Der Betreuungsvertrag

Beim allerersten Kennenlernen erhalten Sie unseren Betreuungsvertrag mit unseren Geschäftsbedingungen auf der Rückseite. 

Den können Sie erst einmal mit nach Hause nehmen und da in Ruhe durchlesen. Aber spätestens bei der ersten Abgabe Ihres Hundes müssen Sie uns den sorgfältig ausgefüllten Betreuungsvertrag übergeben und den Impfausweis Ihres Hundes vorlegen.

Um den Betreuungsvertrag ausfüllen zu können brauchen Sie neben den Details, die Sie im Kopf haben (wie z. B. Geburtsdatum, Futter, Krankheiten, Empfindlichkeiten, Allergien, etc.). Ausserdem müssen Sie seine Chipnummer angeben und wo Sie diese haben registrieren lassen (z. B Tasso o. Ä.), sowie den Namen und die Anschrift Ihrer Hundehalterhaftpflichtversicherung.

Mit dem Unterschreiben unseres Hunde-Betreuungsvertrag erklären Sie sich mit unseren Geschäftsbedingungen einverstanden.

 

Das Buchungsformular

Die Buchungsformulare erhalten Sie bei uns meistens mit dem Betreuungsvertrag zusammen oder später dann auf Anfrage. Auch zukünftig müssen Sie für jeden Aufenthalt Ihres Hundes ein Buchungsformular ausfüllen.

Mit dem Unterschreiben dieses Buchungsformulars reservieren Sie verbindlich den Aufenthalt Ihres Hundes in unserem Hundehotel. Mit dem Buchungsformular informieren Sie uns auch schon vorab, ob Sie ihrem Hund sein Futter mitgeben oder ob und wie viel von uns täglich frisch zubereitetes BARF er erhalten soll. Wenn Sie sich unsicher sind, was für Ihren Hund das Beste wäre, sprechen Sie uns ruhig an -wir beraten Sie gerne.

 

Das Verpflegungsprotokoll

Bei jeder Abgabe Ihres Hundes fertigen wir ein aktuelles Verpflegungsprotokoll an. Sie erklären uns dann genau, wie wir Ihren Hund verpflegen sollen. Wird notieren sorgfältig, wann er wie welche Menge Futter zu sich nehmen und welche Medikamente oder Ähnliches er ggfs. wann und in welchen Mengen er von uns verabreicht bekommen soll.

Jeder Hund bekommt während seines Aufenthaltes in unserem Hundehotel in unserem Futter-Regal sein eigenes Fach in dem sein ‚Zubehör’ aufbewahrt wird und dort hängt dann auch dieses Verpflegungsprotokoll.

Auf diesen einheitlichen Verpflegungsprotokollen ist eine sehr übersichtliche Tabelle, auf der gut und eindeutig zu erkennen ist, was der Hund morgens oder mittags und ggfs. abends bekommen soll

Dieses genormte Formular hilft uns und unseren Mitarbeitern Fehler zu vermeiden. Daher ist es auch in der Regel nicht nötig, dass Sie uns diesbezüglich eigene Notizen anfertigen und mitgeben.

 

Was Sie sonst noch mitgeben sollten

Ihr Hund sollte auf keinen Fall ein sehr wertvolles Halsband oder Geschirr tragen!

Sonst brauchen Sie in der Regel dem kleinen Hotelgast nichts weiter mitzugeben. Außer bei Bedarf einen gut sitzenden Maulkorb.

Wir möchten Sie erinnern (siehe Geschäftsbedingungen), dass wir keine Haftung für den Verlust oder die Beschädigung von Hundehalsbändern, Hundemarken, Hundedecken, Hundeleinen und ähnlichen persönlichen und hundeeigenen Gegenständen übernehmen.

Das Füttern

Auf Wunsch "barfen" wir Ihren Hund gerne. Wir bereiten täglich selber in unserer Futterküche jedes Mahl frisch zu.

Oder Sie geben Ihrem Liebling einfach sein gewohntes Futter mit. Gerne können Sie natürlich für Ihren Liebling und seine Freunde ein paar getrocknete Leckerlies einpacken -davon bleibt in der Regel nichts übrig.

Die Hunde werden, nach unserem ermessen, einzeln oder gemeinsam gefüttert. Manche Hunde werden ihr Futter in aller Ruhe in einem Zimmer serviert bekommen und können sich beim Fressen Zeit lassen wenn sie das brauchen.